Montag, 5. Juni 2017

Als Taxiii von uns ging...

Es bleibt kein anderer Weg, als es zu akzeptieren


Taxiii war fort und wir alle waren am Boden zerstört. Unsere süße kleine Maus ist einfach von heute auf morgen weg - wie aus dem Leben gerissen. Wir hatten keine Zeit, uns darauf vorzubereiten. Sie war bis zu ihrem letzten Tag topfit - was ja auch wundervoll für sie war.



Doch was nun? Ein Leben ohne Hund? Einen neuen Hund? Würden wir Taxiii dadurch nicht ersetzen? Können wir einen neuen Hund so lieben, wie wir Taxiii lieben? Wie würde Taxiii es finden, wenn wir plötzlich einen neuen Hund ins Haus holen? Tausend Fragen in unseren Köpfen...

Doch nach kurzer Überlegung war uns eigentlich recht schnell klar, dass wir Taxiii niemals ersetzen werden, weil das gar nicht möglich ist - sie lebt für immer in unseren Herzen weiter und wird dort auf Ewigkeit einen extrem großen Platz einnehmen. 

Doch trotzdem ist noch Platz für einen neuen Hund. Das Testament eines Hundes war einer der ausschlaggebenden Gründe, wieso wir uns letztendlich für einen neuen Hund entschieden haben. Und hier war direkt klar, dass es wieder eine Mischlingshündin sein soll. Immerhin wissen wir dank Taxiii, dass Mischlingshündinnen bezaubernd sind.😊


Die letzten Schritte mit Taxiii ❤ Die ersten Schritt mit Wisi


Wir entschieden uns dazu, Wisi bereits recht zeitnah zu uns zu holen. Zum einen, um diese Leere zu füllen und zum anderen, um mit ihr gemeinsam die letzten Schritte mit Taxiii gehen zu können. Sie sollte dabei sein, wenn wir uns von Taxiii verabschieden - immerhin ist sie ihre Erbin! 😉

Einen Teil von Taxiii's Asche haben an ihren Lieblingsorten verstreut. Dies haben wir mit einem gemeinsamen Spaziergang mit Wisi verbunden. Es war uns wichtig, dass Wisi diese Orte nicht sieht, bevor wir dort  zusammen Abschied von Taxiii genommen haben.


Der Rest ihrer Asche wurde dann in unserem Garten an ihrem Lieblingsplatz begraben. Diese ist eine schattige Ecke unter einem Holunderbaum. Dort hatte sie schon jahrelang ein Loch gebuddelt. 

Taxiii und Prinz an ihrer Lieblingsstelle im Garten

Zu der Beerdigung von Taxiii haben wir viele ihrer Freunde eingeladen - sie war eine sehr beliebte Hündin (bei ihrem tollen Wesen war das auch kein Wunder). 💞


Wisi als Taxiii's Erbin


Wisi sollte Taxiii's Familie und sonstigen Sachen erben - doch was steht ihr alles zu? Darf sie alles haben, was Taxiii gehörte? Die meisten Sachen durfte sie natürlich von ihr haben, jedoch mussten wir in einem Punkt eine Ausnahme machen → bei ihrem geliebten Halsband. Niemals hätte Taxiii einen anderen Hund an ihr Halsband gelassen. Sie hat es über alles geliebt und vor allem auch beschützt, wenn ihm ein anderer Hund nur zu nahe kam. Deswegen konnten wir nicht zulassen, dass Wisi es nun ständig tragen wird. Ansonsten haben wir entschieden, alles an Wisi weiterzugeben - immerhin wollen wir Taxiii's Sachen auch nicht einfach in eine Kiste packen und wegräumen.

Wir sind uns sicher, dass Wisi eine ehrenvolle Nachfolgerin von Taxiii sein wird. Doch jetzt heißt es erstmal, dass wir wieder von vorne anfangen müssen. So viele Dinge, die bei Taxiii selbstverständlich waren, muss Wisi jetzt erstmal lernen. Auf diese Art und Weise wird man auch ein wenig von der Trauer abgelenkt, weil man eine neue Verpflichtung hat.


Eines ist auf jeden Fall klar - Wisi tritt in große Tapsen! 🐾

Keine Kommentare:

Kommentar posten